UFS Explorer Standard Access: product description
UFS Explorer Standard Access box logo

UFS Explorer Standard Access

von GmbH SysDev Laboratories
Softwarekategorie: Datenzugriff
Version: 5.23.1
Letzte Aktualisierung: 28.08.2017

Produkt wird unter allgemeinen Bedingungen lizenziert
allgemeine Lebenslizenz, die mit der Software geliefert wird.

Installer, 32/64Bit
Installer für Windows von Microsoft, universale 32/64-Bit. Aktuelle Softwareversion.
€21.95

UFS Explorer Standard Access ist eine Softwareanwendung, die zur Öffnung von Daten auf den unzugänglichen an den lokalen Computer angeschlossenen Speichern dient. Neben physischen Geräten behandelt dieses Programm auch virtuelle Festplatten, damit gewährleistend ein direkter Zugriff zu virtuellen Maschinen, ohne sie starten zu müssen. Zugriff zu Daten auf komplexen RAID-Geräten ist durch den optionalen Plugin RAID-Builder möglich.

Hauptmerkmale:

Zugriff zu unzugänglichen Geräten

UFS Explorer Standard Access gewährleistet Zugriff zu den angeschlossenen Geräten, die durch das Betriebssystem des lokalen Computers nicht geschaut werden. Durch diese Software bekommt ihr Computer einen direkten Zugriff auch zu internen durch andere Dateisysteme formatierten Festplatten.

Bearbeitung virtueller Festplatten

UFS Explorer Standard Access arbeitet mit virtuellen Festplatten virtueller Maschinen zum Zugriff zu darin enthaltenden Daten. Zugriff zu Dateien durch dieses Programm erfordert Öffnen und Starten der virtuellen Maschine selbst nicht.

Unterstützung der Eigenschaft "Festplatte-auf-Festplatte"

UFS Explorer Standard Access bietet eine Möglichkeit zum Öffnen der virtuellen Festplatte, die innerhalb einer anderen Festplatte eingeschlossen ist, und zum Zugriff zu ihrer Daten. Diese Softwareeigenschaft ermöglicht Bearbeitung von vielschichtigen virtuellen Speichern nochmals, ohne sie starten zu müssen.

Unterstützte Dateisysteme

Die Liste der Dateisysteme zum Öffnen von einem Windows-Computer umfasst die folgenden: NTFS, FAT/FAT32, ExFAT, SGI XFS, Apple HFS und HFS+, JFS (IBM JFS2), Ext2-Ext4, ReiserFS, UFS/UFS2, Custom Adaptec UFS, Sun ZFS, Novell NWFS, Novell Storage Services.

Optionaler Modul RAID-Builder

Diese Programmanwendung leistet eine zusätzliche Möglichkeit zum Aufbau komplexer RAID-Speicher und Erhalten des Zugriffs auf ihre Daten. Die für den Aufbau verfügbaren Konfigurationen schließen RAID Level 0, 3, 5, 6 und JBOD ein.

Technische Spezifikationen

Unterstützte Host-Betriebssysteme
  • Microsoft Windows ®: ab Windows ® XP mit Service Pack 3 und später.
Unterstützte Architekturen des Host-Computers
  • Intel Architektur, 32-Bit (IA-32, x86); läuft unter Windows 64 Bit (über WOW64).
Unterstützte Dateisysteme für Zugriff
NTFS, FAT/FAT32, ExFAT, SGI XFS, Apple HFS und HFS+, JFS (IBM JFS2), Ext2-Ext4, ReiserFS, Unix/BSD UFS/UFS2, Solaris/Mac Big-Endian UFS/UFS2, Custom Adaptec UFS, Sun ZFS, Novell NWFS, Novell Storage Services, VMware VMFS, Btrfs.
Unterstützung von RAID
Trial-Beschränkungen
  • Die Software kopiert die Dateien nur von der Größe weniger als 256KB.

Systemanforderungen

Minimale Konfiguration
jedes unterstützte Betriebssystem
mindestens 20 MB des freien Speicherplatz für ausführbare Dateien der Software
mindestens 256MB von RAM
keine
Empfohlene Konfiguration
jedes unterstützte Betriebssystem
über 1GB freier Speicherplatz für Programm- und temporäre Dateien
Mindestens 1GB von RAM und 2 logische Kerne von CPU
standardmäßiger Web-Browser


 

Gesetzliche Zeichen     Datenschutzerklärung     Support     Kontakt    
Urheberrecht © 2004-2016 GmbH SysDev Laboratories. Alle Rechte vorbehalten.