Recovery Explorer Professional box logo

Recovery Explorer Professional

von GmbH SysDev Laboratories
Softwarekategorie: Datenrettung
Version: 6.14.1
Letzte Aktualisierung: 21.12.2017

Produkt wird unter allgemeinen Bedingungen lizenziert
Lizenz für Recovery Explorer die mit der Software geliefert wird.

Installer, 32/64Bit
Installer für Windows von Microsoft, universale 32/64-Bit. Aktuelle Softwareversion.
Laden Sie NIE herunter oder installieren Sie die Software zur Speicherung, von der Sie Ihre Informationen verloren haben. Das kann in den dauerhaften Datenverlust resultieren. Im Falle des Datenverlustes von einer Systemteilung wird es stark empfohlen, das System zu schließen und zu denken, UFS Explorer Emergency Recovery CD zu verwenden.

Recovery Explorer Professional

Recovery Explorer Professional ist für viele logische Datenverlustfälle geeignet, die Datenrettungsexperten begegnen können. Die Software bietet eine große Vielfalt an Möglichkeiten an, die eine breite Reihe von Geräten, Dateisystemen, RAID-Konfigurationen usw. mit demselben Programm behandeln lässt. Diese Anwendung stellt für Datenrettungsfachleute, die einen massiven Strom von Datenrettungssituationen täglich behandeln, eine nützliche Hilfe zur Verfügung.

VORTEILE VON RECOVERY EXPLORER PROFESSIONAL

Standard

RAID

Professional

Ideal für Routineaufgaben von Datenrettungsexperten

Tiefe manuelle Inhaltsanalyse mithilfe vom hexadezimalen Viewer

Alle üblichen RAID-Konfigurationen einbezogen

Benutzerdefinierte RAID bestimmt durch Raid Definition Language (RDL)

Rettung Speicher-auf-Speicher

Tools zur Beschleunigung von Arbeit mit hexadezimalen Daten

Dekodierungstechniken zur Vorbereitung von kodierten Speichern

Eine Möglichkeit von einem hexadezimalen Dateneditieren direkt von der Datei, dem Ordner oder dem Speicher

Recovery Explorer Professional ist ein Programm, das der Anforderungen von Datenrettungsfachleute völlig entspricht. Diese Softwareanwendung bietet den Datenrettungsexperten eine Reihe von Tools zur Bedeckung von Datenverlustfällen mit dem möglichst hohen Ergebnis.

Die Ausgabe Recovery Explorer Professional arbeitet mit einer Vielzahl von Datenträger. Die durch die Software erkennbaren Datenspeicher reichen von sowohl linearen als auch redundanten internen Computerfestplatten über extern angeschlossene Speicher und bis logischen Einheiten von den in RAID organisierten Servern, inklusive NAS. Auch lässt Recovery Explorer Professional keine kodierten Geräte zurück – das Programm beinhält unterschiedene Dekodierungsmethoden von Datenspeichern, die den Speicher für weitere Datenrettung verfügbar machen. Unter den unterstützten Systemen sind Windows EFS und Linux mit dem Device Mapper-Verschlüsselungsmodul (dm-crypt) und seiner Verschlüsselungsmethode LUKS.

Die Technologie von Datenrettung Speicher-auf-Speicher, die sich auch unter den Softwarefeatures befindet, ist auch erwähnenswert. Darum kann man RAID, der die virtuelle Maschine VMware ESX (Dateisystem VMFS) lagert, leicht aufbauen, eine virtuelle Festplatte direkt von VMFS öffnen und Daten gleich von der virtuellen Maschine retten, ohne die virtuelle Festplatte davon zuerst zu herauszuziehen. Die Softwarefeature Speicher-auf-Speicher aktiviert eine Mehrzahl von Tools für Datenzugriff auf niedrigem Niveau, wie Zugriff zu den durch das System blockierten virtuellen Festplatten von Servern Hyper-V in Betrieb, Zugriff zu CD/DVD-Speicherabbilddateien auf einem parallelen Betriebssystem usw.

Recovery Explorer Professional zeichnet sich durch umfangreiche Datenanalysemethoden. Diese Softwarelösung schließt Tools für eine Datenkonsistenzanalyse auf niedrigem Niveau ein. Das Programm ermöglicht Identifizierung des Ortes des Detei-/Ordnerdeskriptors und ihrer Inhalte, sowie Mapping von Detei-/Ordnerfragmenten und Navigieren darunter. Sollten die Inhalte fehlerhaft sein, lässt das Programm die Dateifragmente untersuchen, die Fehlerhaften finden und sie korrigieren. Zur Rückkehr des Dateisystems in einen konsistenten Zustand ermöglicht der aktivierte hexadezimale Editor das Korrigieren kleiner und moderater Beschädigungen des Dateisystems (Verzeichniseinträgen festlegen, Superblöcke verschieben, i-nodes richtigstellen usw.).

Zusätzlich zu den oben genannten Features, bringt Recovery Explorer Professional Rettung von einem vollumfassenden Satz der Dateisysteme voran – Dateisysteme FAT/FAT32/ExFAT/NTFS und  ReFS/ReFS2 von Microsoft OS; Mac OS HFS+; Dateisysteme Ext2/Ext3/Ext4, UFS/UFS2, XFS, Reiser, JFS von Linux; Dateisystem Btrfs; Dateisystem SUN/FreeBSD ZFS; ESX(i) VMFS von VMware.

FAT/FAT32ExFATNTFSReFS/ReFS2Ext2/3/4UFS/UFS2JFSReiserFSXFSHFS+BtrFSZFSVMFS

Recovery Explorer Professional schließt praktische Tools ein, die auf jedem Schritt des Datenrettungskreises umfangsreich sind. Die Anwendung bietet Mittel zum Öffnen kodierter und komplexer Speicher, stellt Methode und Tools für eine tiefe Analyse eines Speichers, eines Ordners und einer Datei und für Datenkorrigieren zur Verfügung und bietet dem User eine besonders kraftvolle Engine zur Wiederherstellung verlorener Dateien.

 

Software Veränderungenlogbuch:


Version 6.9.2 (datiert am 07.12.2016):

- Download für Windows von Microsoft; - Download für Linux OS; - Download für Apple macOS X;
Was in der Version 6.9.2 neu ist: * Better damaged FAT/FAT32 recovery in certain scenarios.

Version 6.9.1 (datiert am 26.11.2016):

- Download für Windows von Microsoft; - Download für Linux OS; - Download für Apple macOS X;
Was in der Version 6.9.1 neu ist: * Better deleted data reconstruction on XFS file system in certain scenarios.

Version 6.9 (datiert am 14.11.2016):

- Download für Windows von Microsoft; - Download für Linux OS; - Download für Apple macOS X;
Was in der Version 6.9 neu ist: * 'Open in OS Shell' tool is now placed to toolbar; * Massive update to file type-based data recovery (raw recovery).

Version 6.8.2 (datiert am 04.11.2016):

- Download für Windows von Microsoft; - Download für Linux OS; - Download für Apple macOS X;
Was in der Version 6.8.2 neu ist: * Support of Synology thin-provisioned iSCSI target files; * Update to image viewer (DICOM, JPG, Camera RAW); * Returned support of 32bit version of Windows XP SP3; * Update to NTFS and ZFS modules.

Version 6.8.1 (datiert am 22.09.2016):

- Download für Windows von Microsoft; - Download für Linux OS; - Download für Apple macOS X;
Was in der Version 6.8.1 neu ist: * Support of restoring network shared folders under privileged user account of Windows 10; * Enhanced 'raw recovery' procedure result quality; * New raw photo formats supported by embedded viewer.

Version 6.8 (datiert am 08.09.2016):

- Download für Windows von Microsoft; - Download für Linux OS; - Download für Apple macOS X;
Was in der Version 6.8 neu ist: * Microsoft ReFS2 file system support; * Fixed reported software errors; * Fixed issue with USB adaptors that convert 512 byte sectors to 4KB sectors.

Version 6.7.1 (datiert am 08.08.2016):

- Download für Windows von Microsoft; - Download für Linux OS; - Download für Apple macOS X;
Was in der Version 6.7.1 neu ist: * Software release with English, German and Ukrainian languages

Gesetzliche Zeichen     Datenschutzerklärung     Support     Kontakt    
Urheberrecht © 2004-2016 GmbH SysDev Laboratories. Alle Rechte vorbehalten.